Spaghetti mit Pesto im Home-Office

Hartkäse mit origineller und aromatischer Note

(akz-o) Nach Feierabend darf es gerne auch mal ein unkompliziertes Rezept sein. Spaghetti passen einfach immer und schmecken Groß und Klein. Noch dazu sind sie sehr vielseitig und dank kleiner Abwandlungen nie langweilig. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Pesto mit würzigem Pecorino Romano g.U., um dem Gericht ein einzigartiges Aroma zu verleihen?
Dies ist ein Hartkäse aus Schafsvollmilch mit langer Tradition. Er gilt als einer der ältesten Käse der Welt und war schon im Römischen Reich sehr beliebt. Dabei hat sich seine Herstellungsweise seit der Antike nicht grundlegend verändert. Das Erzeugungsgebiet umfasst ausschließlich die Regionen Sardinien, Latium und die Provinz Grosseto in der Toskana.
Seit 1996 sind Herkunft und Herstellungsweise von der EU durch das Siegel „geschützte Ursprungsbezeichnung“ (g.U.) geschützt. Es ist eine Garantie dafür, dass alle Produktionsschritte in einem bestimmten geografischen Gebiet nach festgelegten Verfahren erfolgen. So können Verbraucher traditionelle Qualitätsprodukte erkennen und sich auf deren Echtheit verlassen.

Spaghetti mit Pesto aus Basilikum, Mandeln und Pecorino Romano Dop Rezept:

Zutaten (für 4 Personen):
300 g Spaghetti, 80 g Pecorino Romano DOP, gerieben, 50 g Mandeln, 2 Bund Basilikum, 1 kleine Knoblauchzehe, natives Olivenöl extra, Salz, Mandeln, gehackt.

Zubereitung (ca. 30 Min.):
1) Basilikumblätter waschen, abtrocknen und mit einer Prise Salz, Knoblauch und den Mandeln im Mörser oder Mixer zerkleinern. Nach und nach das native Olivenöl extra dazugießen und zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Danach den geriebenen Hartkäse unterheben.
2) Salzwasser zum Kochen bringen, die Nudeln hineingeben und bissfest garen. Abgießen, mit einem Esslöffel Nudelwasser in die Pfanne zu dem Pesto geben und unterheben.
3) Die fertigen Nudeln auf Teller geben, mit einigen gehackten Mandeln verfeinern und weiteren Hartkäse darüber streuen.

BU Bild:
Foto: Pecorino Romano DOP (g.U.)/akz-o

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.